Ein Tag mit unserer Elektrischen Fertigung bei der Verdrahtung der RGM-G

Worms - Deutschland

03. Dezember 2020

Nach der Fertigstellung der ersten Arbeiten unserer Industriemechaniker, können bereits die Kollegen aus der Elektrischen Fertigung an der Reifengleichförmigkeitsmessmaschine, Typ RGM-G mitarbeiten. Denn ihre Arbeiten beginnen bereits, wenn die mechanische Montage noch im vollen Gange ist.

Als arbeitsvorbereitende Maßnahmen werden im Vorfeld Teil-Aggregate wie bspw. die Motoren vorinstalliert. Die Teil-Aggregate werden nach der Fertigstellung der ersten Arbeitsschritte miteinander verbunden.

Danach wird neben dem Schaltschrank und den Kabelmarkierern auch die Beschriftung der Kabel vorbereitet und der Kabelkanal präpariert. Diese Arbeit benötigt bei einer Maschine dieser Größe ca. 2 Wochen. Die Kabelwege sind mit einer maximalen Kabellänge von 20 Metern bei der RGM-G bedeutend länger, als bei einer Standardmaschine von Hofmann. Somit macht sie ihrem Namenszusatz ‚G‘ für ‚Giant‘ alle Ehre.

Weiterhin werden Aktoren, Sensoren, Feldbuskomponenten, Sicherheitstechnik und Elektroniksysteme über modernste Anschlussvarianten wie Drive-Cliq und IO-Link verkabelt. Von großer Bedeutung ist es, dass die Kabelwege von den Mitarbeitern der Elektrischen Fertigung richtig gesetzt werden und die Abstimmung mit unserer Elektrischen Konstruktion vorgenommen wird. Denn die Kabelmarkierungen und eventuellen Änderungen am Schaltschrank müssen zu jeder Zeit auch in die Dokumentation des Schaltschranks aufgenommen werden. Dies erhöht die Transparenz und erleichtert die Montage von zukünftigen baugleichen Maschinen.

Das Besondere für die Mitarbeiter der Elektrischen Fertigung ist die Größe und die Dimension der RGM-G.  Durch ihre Höhe wird das Montieren zu einer spannenden Herausforderung für die Kollegen. Da es sich um eine Sondermaschine handelt, müssen die Arbeitswege an mancher Stelle flexibler sein wie gewöhnlich. Das macht jedoch solch ein Projekt interessanter und faszinierender. 

Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, wird die Anlage zur weiteren Bearbeitung an die Inbetriebnahmeabteilung übergeben. Die Eindrücke dieses Fachbereichs erfahren Sie in unserem nächsten Teil der Serie: „Ein Tag mit unserer…“

Wir freuen uns, dass wir heute einen faszinierenden Einblick in die Arbeit unserer Mitarbeiter der Elektrischen Fertigung bei Hofmann erhalten haben. Wir bedanken uns bei den Kollegen für den Schulterblick und die spannenden Eindrücke.

 

Ihr Redaktionsteam

Hofmann - das Original

Back
Unser Elektroniker bei der Elektrischen Fertigung der RGM-G
Diese Website nutzt Cookies

Wir speichern technisch notwendige Cookies, ohne die der Betrieb der Seite nicht möglich ist. Damit Sie ein besseres Nutzererlebnis auf unserer Website haben, möchten wir gerne auch anonymisierte Analyse-Daten auswerten. Welche Tools wir hierzu anwenden und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Nur essentielle Cookies akzeptieren

Auf unserer Website halten wir für Sie interessante Videos und Kartenmaterial bereit, die bei Youtube/googleMaps gehostet sind. Der Einsatz der Videos sowie der Karten erfolgt ohne Cookie, es werden dennoch Daten von google-Servern geladen, wodurch Ihr Surfverhalten durch Google aufgezeichnet werden kann.

NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Goolge für Website-Analysen, mit dem statistische und anonymisierte Daten darüber erfasst werden, wie der Besucher die Website nutzt.
Datenschutzerklärungpolicies.google.com/privacy
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit14 Monate